Geschrieben von Michael Schramm

Tübingen. Am Mittwoch den 5.4.2017 fand die Jahreshauptversammlung des Fördervereins LAV Tübingen e.V. statt. Nach seiner Begrüßung der anwesenden Mitglieder und Gäste fasste der Erste Vorsitzende Claus Claussen das vergangene Jahr in seinem Bericht noch einmal zusammen und verwies dabei besonders auf die drei durchgeführten Leichtathletikveranstaltungen:

Das Ende April durchgeführte Kinderleichtathletiksportfest, hier konnten sich über 100 Kinder ohne jeden Leistungsdruck bewegen und die Leichtathletik „erleben“.

Das Soundtrack-Meeting im Juli mit leistungssportlicher Orientierung, welches im Vergleich zum Vorjahr mit über 200 Athletinnen und Athleten und einer höheren Zuschauerresonanz sichtbar zulegen konnte.

Der traditionelle Schüler-Kreisvergleichskampf Anfang Oktober der Kreise Tübingen, Rottweil und Ludwigsburg war die dritte Veranstaltung unter LAV-Regie. Diese Veranstaltung konnte durch den Besuch von David Rudisha zu einem besonderen Erlebnis für die Teilnehmer gemacht werden. Der Olympiasieger und Weltrekordhalter über 800m übernahm die Siegerehrung, verteilte Autogramme und stand für Fotos zur Verfügung.

Neben den sportlichen Ergebnissen konnten weitere Themen im Jahresverlauf abgearbeitet werden:

Durchführung eines Elternabends mit Vertretern der Trainerschaft und des Vorstandes.

Verschiedene Abstimmungsgespräche mit den Leichtathletikvereinen in der näheren Umgebung wie TSV Gomaringen, LV Pliezhausen LG Steinlach und VfB Stuttgart.

Treffen mit aktuellen aber auch potenziell neuen Sponsoren, in diesem Zusammenhang wurde auch eine Sponsorenmappe unter der Federführung von Alexander Mühlbach erstellt. Als ein erfolgreiches Ergebnis hieraus sei der von den Stadtwerken Tübingen gesponserte Stadtbus mit LAV-Werbung besonders erwähnt, der seit Ende März auf der Linie 5 durch Tübingen fährt.

Im laufenden Jahr, so setzte Claussen fort, wird das SoundTrack am 20. Mai die LAV-Veranstaltungen einleiten. Durch die Zusage einiger europäischer Top-Athleten, die sich mit Vertretern der nationalen Spitze messen werden, die Unterstützung von Sponsoren und auch einige technische Verbesserungen wird das Niveau dieses Meetings weiter ansteigen.

Am 24.6. wird zum 5. Mal das Kinderleichtathletiksportfest von der LAV veranstaltet.

Abgerundet wird der Wettkampf-Veranstaltungskalender der LAV dann am 03.07. mit der Ausrichtung der WLV Kinderleichtathletik vor Ort.

Neu eingeführt hat die LAV Feriencamps in den Pfingstferien (12. – 14. Juni) und in den Sommerferien (02. – 04. August) für die Jahrgänge 2007 – 2010. Anmeldungen sind noch möglich. Damit sollen Kinder spielerisch und mit Spaß an die Leichtathletik herangeführt und dadurch auch für ein regelmäßiges Leichtathletiktraining begeistert werden.

Auch im personellen Bereich konnte der erste Vorsitzende von einigen Veränderungen berichten, bestehende Lücken konnten geschlossen werden:

Als Gesamtkoordinatorin im Trainerbereich wurde Isabelle Baumann gewonnen. Des Weiteren übernahmen mit Isabelle Mödinger-Thumm, Angela Wondratschek und Dieter Göhring drei Trainer für den in der neuen Saison aus dem Schüleralter herausgewachsenen U18-Nachwuchs die Verantwortung.

Für die Berichterstattung auf der Homepage und in den lokalen Medien stehen für den Schülerbereich Julia Schröder und für Jugend/Aktive Hanna Gröber zur Verfügung, der Seniorenbereich wird von Gerold Knisel abgedeckt. Für die Homepagegestaltung und ergänzende Berichterstattung zeichnet sich Vorstandsmitglied Michael Schramm verantwortlich, Alexander Mühlbach übernahm Projektarbeiten, als Schwerpunkte sind hier der mediale Auftritt des SoundTrack-Meetings und die Gestaltung des von den Stadtwerken Tübingen gesponserten Stadtbusses mit LAV-Werbung hervorzuheben.

Neben den geplanten Veranstaltungen wird auch, initiiert von Christa Bewersdorff, ein LAV-Stammtisch für alle Leichtathletikinteressierte ins Leben gerufen. Starten soll er am 10.05.2017 um 20:00 Uhr im Porta Rossa.

Ein LAV-Sommerfest am 19.07. wird dann die Saison kurz vor Beginn der Sommerferien abrunden.

Nach dem Bericht des 1. Vorsitzenden gab Schatzmeister Christian Wolf einen Überblick über das vergangene Haushaltsjahr der LAV und verdeutlichte mit seinen präsentierten Zahlen einen soliden Haushalt. Auch die Vorstellung des Wirtschaftsplans 2017 ergab keinen Anlass zur Sorge.

Entsprechend ließ auch die Kassenprüfung, durchgeführt von Uwe Dannenmann, keine Fragen offen, der anschließende Antrag zur Entlastung der Schatzmeistertätigkeit wurde von der Versammlung einstimmig angenommen.

Im Anschluss folgten die Berichte der Trainer. Melanie Grimm gab dabei visuelle Einblicke in das Trainings- und Wettkampfgeschehen im Schülerbereich. Die Schüler konnten in der vergangenen Saison bemerkenswerte Leistungen erzielen und einige Meistertitel und guten Platzierungen bis hinauf zur nationalen Ebene vorweisen.

Trainerkoordinatorin Isabelle Baumann berichtete über die verschiedenen Trainingsgruppen im Jugend- und Aktivenbereich. Hierbei hob sie vor allem die gute Arbeit in der gesamten Trainerschaft hervor, die es immer wieder schafft, den verschiedenen Ansprüche beginnend mit Freizeitsport bis hin zu nationalem Spitzenniveau gerecht zu werden. Auch den zum großen Teil von aktiven LAV-Athletinnen und -Athleten organisierten und betreuten Stand beim Tübinger Weihnachtsmarkt ließ sie nicht unerwähnt, hier hob sie vor Allem das hohe Engagement von Lorenz Baum hervor. Der neue Standort in der Kornhausstraße trug ebenfalls zum guten Gelingen der Weihnachtsmarktpräsenz bei.

Die Situation im Seniorenbereich erläuterte Gerold Knisel, er hob in seinem Rückblick verschiedene Seniorensportlerinnen und -sportler und deren Leistungen bis hin zu Top3-Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften hervor.

Die anschließende Entlastung des gesamten Vorstandes nahm Eberhard Vogt vor, der Antrag auf Entlastung wurde ohne Gegenstimmen angenommen.

In der abschließenden offenen Diskussion wurden noch verschiedene Themen wie Vereinskleidung und Gestaltung der LAV-Homepage diskutiert. Hierbei entstanden durchaus verwertbare Ergebnisse, die der Vorstand in den folgenden Sitzungen konstruktiv bearbeiten wird.