Geschrieben von Hanna Gröber

Shanghai. Beim Diamond League- Meeting in Shanghai nahm Gregor Traber die erste Hürde auf dem Weg zur WM in London (4. Bis 13. August 2017) und unterbot in einer Zeit von 13,41 Sekunden die Norm (13,48 Sekunden).

Bereits vor einer Woche in Bernhausen konnte der Weltklasse- Hürdensprinter zeigen, dass die Frühform stimmt. Bei widrigen Bedingungen zeigte er in 13,60 Sekunden einen guten Saisoneinstieg. Das erste Mal in einem internationalen Top-Feld lief der Tübinger Athlet an diesem Samstag beim Diamond-League-Meeting in Shanghai. Traber behauptete sich gegen die starke Konkurrenz dank eines technisch sauberen Rennens und belegte am Ende Rang sieben. Ziel dieses Jahr ist für den Tübinger das WM- Finale, nachdem er vergangenes Jahr bei den Olympischen Spielen nur um eine Hunderstel an der Qualifikation gescheitert war.

Beim stark besetzten Soundtrack-Meeting der LAV Stadtwerke Tübingen am kommenden Samstag, 21. Mai 2017 ist Traber zwar nicht selbst am Start, er wird aber präsent sein und das ein oder andere Autogramm geben.