Geschrieben von Julia Schröder

Weilheim - Nur einen Tag nach dem starken Saisoneinstieg von Gregor Traber haben die Tübinger Schüler nachgelegt. Zu Gast bei den Kreis-Einzelmeisterschaften des Kreises Esslingen überzeugen die LAV-Athleten vor allem durch starke Sprintleistungen. Mit einer Zeit von 11,86 Sekunden über 100 Meter ist der 13-jährige Leon Groh "fast zu schnell", wie Trainerin Melanie Grimm schmunzelnd feststellt. Auch Nele Mittag zeigte in der Altersklasse W15 ein ganz starkes Rennen und kam nach 12,81 Sekunden ins Ziel.

Mit 12,32 Sekunden über 100 Meter und überzeugenden 38,89 Sekunden über die 300-Meter-Distanz sicherte sich zudem der 15-jährige Yann Maleck die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften. Komplettiert werden die starken Tübinger Sprintergebnisse von den guten 100-Meter-Zeiten Luca Haugs  und Fynn Ulmers (12,50 -M13/12,99 Sekunden-M15).

Auch im Hochsprung lief es für die Tübinger nicht schlecht. Florian Dehmel gelang zum ersten Mal ein Satz über 1,45 Meter, im Kugelstoßen verbesserte sich auf über 9 Meter. In dieser Disziplin überzeugte auch Mittag. "Endlich hat Nele mal gezeigt, was sie kann", freute sich Trainerin Grimm über Mittags Stoß auf 9,46 Meter. Eine deutliche Steigerung zeigte außerdem Maleck, der ebenfalls die 10-Meter-Marke knackte. Im Weitsprung durfte sich der 15-Jährige endlich außerdem über einen 5-Meter-Sprung freuen.