Geschrieben von Hanna Gröber

Crossläufe sind hart und auch die Baden- Württembergischen Meisterschaften in Essingen in diesem Jahr bildeten keine Ausnahme: Durch unruhiges Wiesengelände mit längeren Anstiegen und Gefällen im Wechsel ging es für die Leichtathleten der LAV, die dabei je nach Altersklasse ein oder mehrere Runden zu bewältigen hatten. Doch diese schwierigen Bedingungen meisterten die Läuferinnen und Läufer an diesem Samstag bravourös. Im gemeinsamen Rennen der Männer und Junioren U23 zeigte Michael Wörnle eine ganz starke Leistung und konnte am Ende Rang 5 in der Gesamtwertung und die Vizemeisterschaft bei den Junioren erlaufen.  Seine Zeit mit 23:59 Minuten war nur eine knappe halbe Minute langsamer als die des Siegers Jens Mergenthaler. Zusammen mit seinen Teamkollegen Yannick Markhof (25:18 Minuten) und Levin Maurer (25:23 Minuten) holten die drei souverän den Mannschaftstitel der Junioren mit großem Vorsprung auf die TSG 1845 Heilbronn. Silvan Rauscher lief in 26:19 Minuten auf Platz 7. Siegreich war ebenso das Männerteam der LAV auf der Langstrecke. Zusammen mit Michael Wörnle holten sich Christoph Dreser als Gesamtvierter (24:28 Minuten) und Michael Schramm als Fünfter knapp dahinter (24:32 Minuten) vor der LG Farbtex Nordschwarzwald den Baden- Württembergischen Meistertitel. Auf der Kurzstrecke belegte das Team der LAV um Christian Wörnle , Lukas Müller und Julius Ulrich den 6. Platz.

Erfolgreichste Einzelkämpferin war Janina Ruf in der Weiblichen Jugend U18. Sie lag erst in Führung, musste dann jedoch die spätere Siegerin ziehen lassen. In 15:52 Minuten holte sie sich dennoch souverän die Silbermedaille. Ebenfalls die Silbermedaille erlief sich Tom Rinderknecht über die ca. 2 Kilometer lange Strecke der MJ U16. Er legte ein schnelles Anfangstempo vor, dem nur der spätere Sieger Kurt Lauer folgen konnte. Mit einer starken Zeit von 6:20 Minuten verpasste er den Titel nur um 5 Sekunden, konnte jedoch seine erste Medaille bei einer Landesmeisterschaft erkämpfen. Ben Schlichter wurde mit einer Zeit von 6:43 Minuten guter Siebter. Der von einer Erkältung noch etwas angeschlagene Fynn Meyer zu Schwabedissen wurde in der M14 sehr guter Fünfter in 7:06 Minuten. Damit erreichte die zusammengefasste Jugendmannschaft der LAV Stadtwerke Tübingen letztlich eine tolle Silbermedaille.

Insgesamt zeigten sich die Trainer Isabelle Baumann und Uli Böckle sehr erfreut von den hervorragenden Teamleistungen, die durch rundum solide Einzelplatzierungen und starke Laufleistungen erreicht wurden. 

(Fotos: Julius Ulrich, Lukas Müller)