Geschrieben von Hanna Gröber

Kiebingen. Auf der traditionell stark besetzten und vermessenen, flachen Strecke beim Kiebinger Osterlauf siegte am Samstag Lorenz Baum beim Hauptlauf über 10 Kilometer. Mit einer starken Zeit von 31:24 Minuten meldete sich der Tübinger trotz windiger Bedingungen bereits für die kommende Sommersaison. Als Zweiter nur 16 Sekunden hinter Baum lief Peter Obenauer ins Ziel. Mit 5 Läufern unter den Top 10 zeigte die LAV auch ein starkes Mannschaftsergebnis.

Mit dem Ziel, die Qualifikationsnorm für die deutschen Meisterschaften über 10 000 Meter zu unterbieten (30:40 Minuten), welche in diesem Jahr am 12. Mai in Pliezhausen stattfinden, war Lorenz Baum in Kiebingen an den Start gegangen. Die windigen Bedingungen und ein etwas zu schneller Anfangskilometer verhinderten zwar das Ziel, dennoch zeigte sich Baum sehr zufrieden mit dem Ergebnis: "Michael Wörnle hat mir auf den ersten 4,5 Kilometern Tempo gemacht, aber alleine war es auf der zweiten Hälfte schwer. Für die Bedingungen war das Ergebnis aber sehr gut!" Beachtlich ist auch, dass Baum gut ein halbes Jahr lang komplett pausieren musste, nachdem er sich im letzten Winter das Kreuzband gerissen hatte.

Michael Wörnle lief in 32:57 Minuten knapp vor Michael Schramm (33:05 Minuten) auf den vierten Platz. Levin Maurer schaffte es in guten 34:44 Minuten noch unter die Top10 als Zehnter. Bei den Frauen wurde die noch für den Post-SV Tübingen startende Katrin Köngeter Zweite, während Ute Groh ihre Altersklasse in 50:49 Minuten souverän gewann.

Der TSV Kiebingen hatte sich sehr ins Zeug gelegt, um die Organisation perfekt zu gestalten, was auch dem Organsiationsteam um Michael Hartmann gelang.

Den Schülerlauf gewann souverän Fynn Meyer zu Schwabedissen. Er war der einzige, der die 2,5 Kilometer unter 9 Minuten schaffte. Zufrieden über die Entwicklung seines Schützlings zeigte sich der an der Strecke zuschauende Trainer Uli Böckle.

WLV_Bericht

ERGEBNISSE

VIDEO