Der Verein

 

Fragen über Fragen. Wir hoffen Ihnen im Folgenden einige Fragen über unseren Verein beantworten zu können.

 

Was bedeutet LAV?

LAV bedeutet Leichtathletik-Vereinigung. Daher heißt also auch die LAV Tübingen.

Was ist die LAV Stadtwerke Tübingen?

Die LAV Stadtwerke Tübingen ist eine Trainings- und Startgemeinschaft.

Wer ist die LAV Stadtwerke Tübingen?

Die LAV (Stadtwerke) Tübingen ist ein seit 1993 bestehender Zusammenschluss der Leichtathletik-Abteilungen des Post-SV Tübingen, des SV03 Tübingen, der TSG Tübingen und des TV Derendingen (Gründungsvereine). Im Lauf der Jahre schlossen sich die Lichtathletikabteilungen des TSV Lustnau, des SV Pfrondorf und des TSV Hagelloch dieser Startgemeinschaft an.

Was ist der Förderverein LAV Tübingen e.V.?

Der Förderverein LAV Tübingen e. V. ist ein eingetragener Verein, der den Trainings- und Wettkampfbetrieb der LAV finanziell fördert, sowie die LAV-Veranstaltungen ausrichtet. Mitglieder sind alle Athleten der LAV Stadtwerke Tübingen. Der Vorstand besteht aus Prof. Dr. Claus Claussen (1. Vorsitzender), Dr. Johannes Waidelich (2. Vorsitzende), Christian Wolf (Finanzen), Ursula Jetter-Vogt, Dr. Tom Schleich, Uli Böckle, Michael Schramm, Christa Bewersdorff und Dr. Frieder Wenk. 
Erst die gemeinsame Mitgliedschaft in einem der 7  Hauptvereine + im Förderverein LAV Tübingen e.V. ermöglicht ein Startrecht für die LAV Stadtwerke Tübingen.

Was bietet die LAV Stadtwerke Tübingen?

Die LAV Stadtwerke Tübingen beschäftigt zur Zeit ca. 35 Trainer, die etwa 500 Athleten/innen während ca. 45 Trainingsterminen pro Woche betreuen. Für Training und Wettkampf stehen neben den qualifizierten Trainern hochwertige Anlagen und Geräte zur Verfügung. Pro Jahr werden mehrere Trainingslager durchgeführt, die z.T. Disziplin- und Trainingsgruppenabhängig an verschiedenen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten stattfinden (weitere Informationen über die Trainer); in der Regel finden 2 - 3 Ostertrainingslager für verschiedene Altersklassen ab U14 in Italien oder am Bodensee statt; für die 10- und 11-Jährigen Schüler (U12) findet an einem verlängerten Wochenende im Mai ein Camp in Tübingen statt.

Des Weiteren richtet der Förderverein LAV Tübingen e.V. pro Jahr mehrere Sportfeste aus, unter anderem die Bahneröffnung mit einem Wettkampf der Kinderleichtathletik und Einzeldisziplinen für Jugendliche und Aktive und das Abendsportfest Running and Music mit Sprint- und Laufdisziplinen. Einer der Höhepunkte des Tübinger Sportjahres wird ebenfalls vom Förderverein LAV Tübingen e.V. veranstaltet: der Tübinger Erbelauf  am ersten Sonntag nach Schulbeginn im September. Damit alle LAV-Mitglieder bestens über alles, was in der LAV Tübingen passiert, unterrichtet sind, wird 1-2 Mal im Jahr ein "LAV-Info" an alle Mitglieder verschickt. Hier berichten Trainer, Athleten und Vorstand über Aktuelles, werden Erfolgsbilanzen, Interessantes aus den Trainingswissenschaften und Erlebnisberichte von Meisterschaften, großen Wettkämpfen und Trainingslager, sowie dazu passenden Bilder veröffentlicht.

Wie finanziert sich die LAV Stadtwerke Tübingen?

Die LAV Stadtwerke Tübingen wird finanziert aus:

  • Beiträgen der Stammvereine (also des Post-SV, des SV03, der TSG, des TVD, des TSV Lustnau, des SV Pfrondorf und des TSVHagelloch). Dieser Beitrag richtet sich nach der Anzahl der Mitglieder, die die Leichtathletik-Abteilung des jeweiligen Stammvereins hat bzw. nach dem Etat, der der jeweiligen Abteilung zur Verfügung steht
  • Beiträgen des Fördervereins LAV Tübingen e.V., in dem jeder Athlet der LAV Tübingen Mitglied sein muss
  • Gelder, die selbst erwirtschaftet sind, wie z.B. Weihnachtsmarkt, Bewirtungen bei Veranstaltungen, Erbelauf, externe Zuschüsse, Spenden, etc.
  • Sponsorenzuwendungen

Wofür wird das Geld innerhalb der LAV Stadtwerke verwendet?

Der überwiegende Anteil des LAV-Etats wird zur Finanzierung des allgemeinen Trainingsbetriebs aufgewendet. Dies beinhaltet die Bezahlung der ca. 35 TrainerInnen, sowie Hallen- und Platzmieten. Nicht zu vergessen sind auch die Kosten für Geräte, wie z.B. die fast 500 Euro teuren Speere oder Stabhochsprung-Stäbe. Die restlichen Einnahmen dienen der Finanzierung von Startgeldern, Fahrtkosten, Prämien, Vertragsathleten, Vereins-Zuschüsse jeglicher Art (Trainingslager, Sozialförderung, etc.).

Wer trainiert in der LAV Stadtwerke Tübingen?

Die LAV Stadtwerke Tübingen ist ein buntes Gemisch von über 15 Trainingsgruppen. Darunter sind Gruppen fast jeden Alters (ca. 6 - 70 Jahre) mit fast ebenso vielfältigen Trainingszielen (Breiten- bis Hochleistungssport). Dazu gehören unsere Vertragsathleten, Nachwuchsathleten, aber auch Senioren/Innen und Breitensportler, die der Fitness und des Spaßes wegen trainieren.

Wie kann ich Kontakt mit der LAV Stadtwerke Tübingen aufnehmen?

Am einfachsten ist es, wenn man sich mit einem unserer Trainer in Verbindung setzt (siehe Kontaktadressen). Die Trainer können am besten einschätzen, welche Trainingsgruppe in Frage kommt und alle notwendigen Informationen dazu liefern. Am besten ist es einfach im Training vorbei zu kommen, kurz zu „schnuppern“ und sich dann trauen auch regelmäßig als neues LAV-Mitglied am Training teilzunehmen. Bei allgemeinen Fragen zum Verein kann man sich per Email an die Vorstände des Vereins (siehe Kontaktadressen) wenden. Bei organisatorischen Fragen haben Sie die Möglichkeit sich per Email an die Organisationsleiterin Frau Susanne Göhring Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder postalisch an die Geschäftsstelle der LAV Stadtwerke Tübingen, Freibad 3 in 72072 Tübingen zu wenden.

Muss ich gleich Mitglied im Förderverein LAV Tübingen e. V. werden?

Nein, natürlich darf zuerst jeder ein paar Mal im Training "schnuppern" und  einfach so mit trainieren und schauen, ob ihm alles gefällt. Dann sollte man allerdings Mitglied im LAV Förderverein Tübingen e. V. sowie in einem Stammverein werden (sofern man nicht bereits Mitglied oder Familienmitglied in einem LAV - assoziierten Stammverein ist).  Die Gründe: vom Beitrag werden die Trainer, Trainingsanlagen, Trainingsgeräte und Wettkämpfe finanziert. Zudem erhält man im Verband nur als Vereinsmitglied das Startrecht und ist zudem über die Mitgliedschaft gegen Unfälle im Training und beim Wettkampf versichert.

Was ist das LAV-Handbuch?

Im LAV – Handbuch erhalte ich detaillierte Informationen über die Vereinsorganisation, Satzung, Finanz- und Beitragsordnung sowie Wettkampf- und Reiseordnung. Das Handbuch ist im Downloadbereich zu finden.