Es ist kaum zu glauben, dass es Lorenz Baums erster Gesamtsieg beim Albgold- Cup war, den der Tübinger Langstreckler dann auch noch mit der perfekten Punktzahl von 3 Punkten gewann. Bei der Winterlaufserie gibt es insgesamt 4 Läufe über ca. 10 Kilometer, bei denen 3 gewertet werden. Lorenz Baum gewann bereits beim ersten Lauf in Reutlingen und danach in Pliezhausen souverän, und konnte beim Finale in Trochtelfingen seine Stärke über die längeren Distanzen erneut ausspielen und den Gesamtsieg perfekt machen. Peter Obenauer lief in Trochtelfingen als Gesamtzweiter ebenfalls aufs Podest (31:23 Minuten).

"Ich bin mit meiner Wintersaison bisher und dem Gesamtsieg insgesamt sehr zufrieden und möchte jetzt schauen, was bei der Cross-DM am nächsten Wochenende geht", meinte Baum im Anschluss. "In meiner Jugend bin ich immer über die 5 km gelaufen und finde den AlbGold-Cup super, um auch im Winter Wettkämpfe zu machen. Die Strecken sind alle relativ profiliert und daher als Cross- Vorbereitung gut geeignet", kommentierte Baum seine Vorliebe für die Winterlaufserie. Und die gewonnenen Nudeln seien natürlich auch sehr lecker, ergänzte der Tübinger Läufer lachend.

Auch beim Nachwuchs gab es einige starke Podestplätze: Elfie Forstmann wurden in der Weiblichen Jugend U14 Zweite mit lediglich 6 Punkten. Linnea Forstmann konnte in der Weiblichen Jugend U16 den Bronzerang erreichen. Erik Forstmann wurde ebenfalls Dritter in der Männlichen Jugend U14 mit 9 Punkten.

In der 5km- Cupwertung konnte Melissa Mauch den 17. Platz in der Frauenwertung erlaufen.

Ebenfalls mit starker Platzierung unter den Top10 kam Tobias Babel als 22 Punkten als 8. der Gesamtwertung ins Ziel. Peter Kwiatkowski wurde 26. (78 Punkte) und Thomas Forstmann 81. (229 Punkte).

Zu den Ergebnissen und Impressionen:

https://www.alb-gold.de/sport/alb-gold-winterlauf/service.html

Fotocredit:

BeLa Sportfotografie