Geschrieben von Hanna Gröber

Pfungstadt. Mit dem Ziel, die Qualifikationsnorm der U20- DM von 10:30 Minuten zu unterbieten und eine neue Bestzeit zu laufen, war Vetter zur Laufgala am Samstagabend in Pfungstadt angereist. Beides konnte die Schülerin, die in diesem Jahr ihr Abitur geschrieben hatte, am Ende erfolgreich abhaken. Mehr noch: In 10:08,11 Minuten stürmte die Langstrecklerin auf Platz 11 der deutschen U20- Bestenliste. „Das Rennen war einfach top! Es hat zwar leicht geregnet, aber das war echt angenehm. Und ich hatte immer Mädels um mich herum, mit denen ich mich abgewechselt habe“, kommentierte Vetter ihre Leistung im Ziel glücklich.

 Über 1500 Meter zeigte auch Robert Baumann ein starkes Rennen und wurde in 3:49,13 Minuten mit neuer Bestzeit belohnt. Yannick Markhof lief 4:05,86 Minuten.

Ulm. Bei den Baden- Württembergischen Meisterschaften der Aktiven/ U18 in Ulm konnten sich die LAV- Mittelstreckler in klasse Form präsentieren. Allen voran Janina Ruf: Die Schülerin, welche noch der WJ U18 angehört, rannte über 1500 Meter souverän zum Baden- Württembergischen Meistertitel und gewann mit gut einer Sekunde Vorsprung vor der Zweitplatzierten in 4:49,02 Minuten.

 Robert Baumann hatte im Schlussspurt etwas das Nachsehen. Er erreichte über 1500 Meter bei den Aktiven in 3:56,10 Minuten den Vizemeistertitel hinter Jens Mergenthaler, was bei den schwül-heißen Bedingungen eine Herausforderung bedeutete. Silvan Rauscher belegte im selben Rennen den 9. Platz (4:01,01 Minuten), Christian Wörnle wurde 12. (4:05,41 Minuten).

Über 100 Meter lief Kristina Stern eine starke neue Bestzeit von 12,14 Sekunden im Vorlauf und genauso konstante 12,15 Sekunden im Finale, welche zu einem hervorragenden 5. Platz im gut besetzten Frauenfeld reichte. Im Finale der WJU18 über 100 Meter wurde Nele Mittag in 12,88 Sekunden sehr gute 7., nachdem sie in den Vorläufen bereits starke 12,64 Sekunden gerannt war. Ihre Teamkameradin Amelie Gutbrod war in den Zwischenläufen mit 12,9 Sekunden knapp an der Quali gescheitert. Am Sonntag stand Stern abermals am Start, diesmal über 200 Meter. Erneut zeigte sie eine starke Leistung mit 25,03 Sekunden, was ihr am Ende Platz 8 bescherte.

 Im Weitsprung der WJ U18 wurde Sylvia Englberger in 5,26 Metern gute Achte, für Sarah Beyer reichte es in 5,20 Metern zum 10. Platz. Nele Mittag wurde mit 4,87 Metern 14. Im Hochsprung verfehlte Hannah Budnik in 1,68 Metern nur knapp das Podest als Viertplatzierte.

 Eine Punktlandung auf 50,00 Sekunden und den 5. Platz schaffte auch die Tübinger U18 Staffel über 4x100 Meter. Über 400 Meter der MJ U18 wurde Yann Maleck in 52,11 Sekunden guter Sechster. In seinem ersten Wettkampf im Speerwurf bei den Männern belegte Jannick Mayer mit einer sehr guten Weite von 60,46 Metern den 5. Platz.