Geschrieben von Melanie Grimm, Fabian Vogt
Den Rahmen des Soundtrack nutzten auch einige U16- und U18-Athleten der LAV aus der Trainingsgruppe Vogt/Grimm, um Erfahrungen zu sammeln und vor heimischen Publikum starten zu können.
Einen bärenstarken Auftritt legte U18-Athlet Yann Maleck hin. In seinem erst dritten Rennen über die 400m pulverisierter er seine Bestzeit deutlich und lief nicht nur eine klasse Zeit, sondern auch mit 51,33sec die Deutsche Norm für die Deutschen Meisterschaften der U18 im Juli in Rostock. Für Yann, der dem jüngeren Jahrgang der U18 zugehörig ist, ein großer Erfolg. Die Zeit ist auch im Vergleich zu den letzten Jahren hier in der Umgebung sehr hoch einzuschätzen. Jetzt gilt es für die Trainer Melanie Grimm und Fabian Vogt den Trip nach Rostock zu planen. Somit fahren aus der Trainingsgruppe der beiden nicht nur die U16-Athleten und U16-Athletinnen zu Ihren Deutschen Meisterschaften (im Einzel und im Mehrkampf), sondern auch der U18-Athlet Yann Maleck.
Auch die U16-Athleten und U16-Athletinnen nutzten den Wettkampf, sich zu zeigen.
Luca Haug lief eine neue Bestzeit und mit 11,97sec die 100m zum ersten Mal unter der magischen 12sec-Marke.
Die U16-Athletinnen absolvierten den Wettkampf aus dem vollen Training heraus. Auch hier sprangen ansprechende und gute Leistungen heraus, darunter sogar Bestleistungen. So liefen Sara Poser in 13,09sec und Sara Göhring in 13,10sec jeweils über die 100m zu neuen persönlichen Spitzenwerten. Auch Kaya Jauch (100m und Weitsprung), Alisa Katsnelson (100m) und Pauline Sohn (100m) zeigten gute Leistungen. 
Jetzt gilt es, im Training weiter intensiv zu arbeiten, da für die U16-Athleten und für Yann die wichtigsten Wettkämpfe im Juli und August auf dem Programm stehen.