Geschrieben von Hanna Gröber

Die EM-Wettbewerbe im Berliner Olympiastadion erstrecken sich über die ganze Woche vom Montag, 6. August, bis zum Sonntag Abend, 12. August 2018. Neben spannenden Vormittags- und Nachmttagssessions bietet die Leichtathletik-EM auch eine große Fanmeile.

Torben Laidig, der dieses Jahr sein Studium in den USA an der Virginia Tech abgeschlossen hat, ist mit einer Saisonbestleistung von 5,60 Metern im Stabhochsprung angereist und wird sich im starken europäischen Feld erst mal in der Qualifikationsrunde behaupten müssen. Seine Bestleistung liegt bei 5,70 Metern und bei der DM in Nürnberg konnte er vor 2 Wochen auch bei schwierigen Bedingungen starke Nerven zeigen und den Vizemeistertitel holen.

Qualifikation Stabhochsprung: Freitag, 10.8. um 10:30 Uhr

Finale: Sonntag, 12.8. um 19:10 Uhr

Gregor Traber ist im internationalen "Geschäft" schon ein alter Hase. Erst vor zwei Wochen wurde er zum zweiten Mal Deutscher Meister in Nürnberg über 110 Meter Hürden und hämmerte auch bei suboptimalen Bedingungen eine starke Zeit auf die Tartanbahn. Seine Saisonbestleistung liegt bei 13,35 Sekunden, und in diesem Jahr konnte Traber sehr konstant Leistungen unter 13,40 Sekunden zeigen. Seine Bestzeit steht bei schnellen 13,21 Sekunden, aufgestellt 2016. Traber ist bereits direkt für das Finale qualifiziert.

Finale 110 Meter Hürden: Freitag, 10.8. um 21:35 Uhr

Wir wünschen "unseren" Athleten Torben Laidig und Gregor Traber viel Erfolg und freuen uns auf eine spannende EM!