Geschrieben von Hanna Gröber

Die 13,1 Kilometer lange Strecke ist den meisten Langstrecklern der LAV von unzähligen Fahrtspielen, Dauerläufen, Bergtrainings und TDLs wohlbekannt. Dennoch hat es das hügelige Streckenprofil in sich: Umso beeindruckender die schnellen Zeiten der beiden Leichtathleten und Studenten der Uni Tübingen, Anais Sabrie und Michael Wörnle. Wörnle konnte lediglich am Ende dem Sieger Jens Ziganke nicht mehr folgen, welcher Wörnles Streckenrekord von 2017 knapp unterbot. Silvan Rausche komplettierte in 45:15 Minuten das Podium und auch Christian Wörnle zeigte eine starke Leistung als Gesamtvierter in 45:20 Minuten. Coach Isabelle Baumann zeigte sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Ebenfalls auf das Podium als Zweiter in der Altersklasse M50 rannte Klaus Diesch in 54:48 Minuten.

Über 6,1 Kilometer als starker Zweiter ins Ziel rannte der 16-Jährige Marius Knisel. Er wurde in 24:49 Minuten außerdem Erster in der MJU20. In den Jugendläufen gab es ebenfalls viele Medaillen für die Nachwuchsläufer der LAV. Erik Forstmann wurde in der MU14 Zweiter in 9:01 Minuten, seine Schwester Elfie gewann die WJU14 in 9:04 Minuten. Anna Holocher wurde in 11:08 Minuten gute 11. Linnea Forstmann gewann in 9:51 Minuten die WJU16 vor Vereinskameradin Kira Efferenn.

Den Kinderlauf der MU10 gewann Moritz Kreutmayer in starken 5:39 Minuten, seine Schwester Clara wurde in der WU8 sehr gute Zweite in 6:39 Minuten.

Hier geht es zu den Ergebnissen:

http://www.spitzberglauf.de/Teilnehmer_-_Ergebnisse.html

Und hier gibt es eine schöne Bildergalerie von Fabian Knisel:

https://photos.google.com/share/AF1QipPgOgDCSYEdxm-E9o4hmFBQ-Pwuw2YrMZJbW8cuHtO1VF8hQ9rTllt4ROCVymdumw?key=QjdaeUtvRWZkX1NGUzZGbV9wc1kwNEdCNVVsb2dR