Geschrieben von Hanna Gröber

Mutig und mit dem Fokus auf dem von Sabrina Mockenhaupt aufgestellten Streckenrekord war Langstrecklerin Anais Sabrié das Rennen angegangen. Lange war sie auf Rekordkurs und kämpfte bis zum Ziel, verpasste aber die vor zwei Jahren aufgestellte Bestzeit um 14 Sekunden. Trotzdem war die Medizinstudentin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, da die Bedingungen durch den Regen nicht ideal waren und ihre Zeit stolze 51 Sekunden schneller als im Vorjahr war. "Es macht mir jedes Jahr super viel Spaß, hier zu laufen. Man wird die ganze Zeit lautstark angefeuert. Ich bin mega happy, weil ich wirklich alles gegeben habe", meinte Sabrié im Ziel erschöpft, aber glücklich.

Bei den Männern lief Lokalmatador Lorenz Baum erneut auf das Podest und sicherte sich nur einen Monat nach seinem starken Marathondebüt den dritten Platz. Dabei konnte er mit seinem Teamkollegen Michael Schramm lange am späteren Sieger Thorben Dietz dranbleiben, musste diesen aber letztlich am Anstieg ziehen lassen. In 1:12,52 Stunden kam er knapp eine Minute vor Schramm (1:13,57 Stunden) ins Ziel, der den 4. Platz belegte. Direkt danach folgte Peter Obenauer auf Rang 5 in 1:14,22 Stunden, dann Christian Wörnle mit einem sehr guten 8. Platz (1:15,25 Stunden) und auch Levin Maurer schaffte es in 1:16,00 Stunden noch unter die Top 10 als Zehnter. "Ich bin ganz zufrieden, da ich seit dem Marathon noch nicht so viel trainiert habe und zudem vergangene Woche noch krank war", kommentierte Baum das Ergebnis. "Die Strecke war in diesem Jahr sicherlich auch etwas schwieriger!" Die Teamwertung gewannen die Läufer der LAV somit aber souverän in einer Gesamtzeit von 6:12,38 Stunden.

Die Altersklasse M50 gewann Matthias Koch in 1:21,30 Stunden souverän, ebenso siegte Klaus Mezger in der M60 in schnellen 1:34,01 Stunden. Renate Fischer belegte in der W60 in 1:51,36 Stunden den 2. Platz. Der erst 16- jährige Marius Knisel belegte in der MJ den 9. Platz in beachtlichen1:37,06 Stunden.

Zu den Ergebnissen:

https://nikolauslauf-tuebingen.de/ergebnisse/#1_1EBEFE