Geschrieben von Gerold Knisel

Rheinzabern/Pfalz. Bei der 37. Winterlaufserie, der größten in Süddeutschland mit knapp 3000 Finisher über die Teilstrecken 10, 15 und 20 Kilometer im Rheintal gelang es dem mehrfachen Deutschen Langstreckenmeister Matthias Koch (LAV Stadtwerke Tübingen) erneut seine Klasse M55 zu gewinnen. In 54:56 Minuten kam er als 28. der insgesamt knapp  800 Langstreckler ins Ziel.
Kochs Kommentar nach dem Rennen: "Der peitschende Regen und der böige Wind machte mir doch sehr zu schaffen. Wenigstens war jetzt der Schneematsch -das Handycap beim ersten Lauf- weg." In der Serienwertung liegt der LAV-Senior bereits 11 Minuten vor dem Zweiten. Winterlaufserien über diese drei Teilstrecken dienen dazu, den Läufern eine realistische Zielzeit im Marathon vorzugeben. In der Addition der drei Zeiten. Koch bereitet sich bereits jetzt -14 Wochen vor den Deutschen Marathonmeisterschaften in Düsseldorf am 28.04.- akribisch vor.