Geschrieben von Gerold Knisel

Torun/Polen. Der 69-jährige LAV-Senioren-Sprinter nahm bei der Hallen-WM der Mastersathleten in Polen teil. In der Altersklasse M65 startete er auf der 400 Meter Strecke, die er als 13. in 65,72 Sekunden bewältigte, zwei Sekunden schneller als vor Wochen bei der Deutschen Meisterschaft. Für eine Finalteilnahme im Einzel in Polen reichte es jedoch nicht.

Im abschließenden Teamrennen über 4x200 Meter gewann er als dritter Läufer im deutschen Team die Bronzemedaille, nur 31 Hundertstel langsamer als das zweitplatzierte britische Team. Klarer Sieger wurden die USA. Die Briten hatten sie noch letztes Jahr bei der Freiluft WM (über 4x400 Meter) geschlagen. Bogdan zeigte seine Medaille stolz gestern beim abschließenden Senioren-Langstreckentraining im Sportinstitut (siehe Foto) und war "mächtig stolz, dass es wieder mit einer Medaille geklappt hat".

Die LAV Langstreckler sind ja am kommenden Wochenende in Freiburg dran. Bei der Halbmarathon DM auf dem attraktiven Innenstadtkurs mit über 7000 Teilnehmern. 17 Läufer der LAV sind auch dabei.