Geschrieben von Jule Vetter

Am kommenden Sonntag den 7. April wird um 9:30 Uhr der Startschuss zu den 27. Deutschen Halbmarathonmeisterschaften fallen, die im Rahmen des Freiburg Marathons stattfinden. Achtzehn Läufer der LAV werden dort die 21,0975 km bestreiten.

Die schnellste weibliche Teilnehmerin aus Tübingen ist Anäis Sabrie. Mit ihrer bisherigen Bestleistung von 1:16:49h hat die Studentin gute Chancen auf eine Medaille bei den Frauen.

Bei den Männern werden sich unter anderen Lorenz Baum und Peter Obenauer auf dem kurvigen Kurs durch die Freiburger Altstadt mit der Konkurrenz messen. Auch Timo Göhler wird sein erstes Straßenrennen nach einer langen Verletzungspause bestreiten. Die Männer haben wieder gute Aussichten sich mit der Mannschaft in den vorderen Rängen zu platzieren. Bei den Meisterschaften in Hannover im vergangenen Jahr  erlief das Team in der Besetzung Baum, Obenauer und Göhler die Bronzemedaille.

Michael Wörnle, der noch in der Altersklasse U23 startet, freut sich ebenfalls bereits auf den ersten Halbmarathon in seiner Karriere. Etwas vertrauter mit der Streckenlänge ist Jonas Martin, der in der gleichen Altersklasse wie Wörnle an den Start gehen wird. 

Acht Tübinger Senioren werden vor allem in der Mannschaftswertung um die Podestplätze ein Wörtchen mitzureden haben. Der älteste, aber jung gebliebene Teilnehmer Walter Johnen darf auch im letzten Jahr in der Altersklasse der M70 auf eine Einzelmedaille hoffen. Im vergangenen Jahr musste er sich nur einem Konkurrenten knapp geschlagen geben. Auch Werner Bauknecht steht am Start, ebenso wie 2 komplette Mannschaften in der M60 and M55, die alles geben werden, um in den Medaillenrängen zu landen. Der mehrfache Deutsche Meister im Marathon Matthias Koch kann in der Altersklasse M55 ebenfalls um die Medaillen mitlaufen. Allerdings befindet er sich nun in der unmittelbaren Vorbereitung auf den Düsseldorf Marathon, den er in drei Wochen bestreiten will. Eine kleine Chance auf eine Medaille hat eventuell auch der starke Neuzugang Tobias Babel (M35) Die beiden Damen Christa Bewersdorff und Renate Fischer vertreten die LAV bei den Seniorinnen. 

Die Läufer und Läuferinnen können sich also auf spannende und hoffentlich für jeden Einzelnen sowie als Team erfolgreiche 21,0975 km freuen.