Geschrieben von Jule Vetter

Bei nasskaltem Wetter stiegen einundzwanzig Sportlerinnen und Sportler in Gomaringen bei den Kreismeisterschaften der U14 und U16 in die Sommersaison ein. In der Altersklasse M12 konnten sich gleich zwei Athleten auf dem Podest platzieren. Moritz Künstle gewann die Bronzemedaille und Till Anhorn wurde mit knapp 100 Punkten Vorsprung Kreismeister im Vierkampf. Ebenfalls am Start war Hannes Metzler, der 10. wurde.

Auch in der M13 ging der Sieg an die LAV. Tim Tressel wurde Kreismeister im Vierkampf vor Leonard Gulde, der die Bronzemedaille gewann und Julian Göhring, der sich auf dem sechsten Platz noch unter den Top10 platzierte. 

Bei der männlichen U16 gewann Luca Haug in der Altersklasse der M15 vor dem Zweitplatzierten Leon Groh. Tyrone Wild, der seinen ersten Mehrkampf absolvierte wurde Fünfter. Auch die männlichen Mannschaften waren erfolgreich. In der U14 und U16 gewannen die Tübinger die Mannschaftswertung. Die drei U16 Athleten stellten dabei sogar einen neuen Kreisrekord auf.

Die jüngste Athletin der LAV war die 8-jährige Julia Klemmer, die erfolgreich einen Dreikampf absolvierte. In der Altersklasse W11, die außerhalb der Meisterschaftswertung einen Dreikampf absolvierte, gingen Charlotte Kampmann und Helene Kinzig an den Start. Lissy Maleck wurde Vieze-Kreismeisterin in der Altersklasse W12 im Vierkampf. Annika Mages erreichte einen 8. Platz in der W14.

Lotta Mage wurde Vizemeisterin bei den 15-jährigen mit mehr als hundert Punkten Vorsprung auf die Drittplatzierte. Ebenfalls am Start waren Mariana Touré, Marlene Dengel und Theresa Bachofer. Für die beiden letztgenannten war es der erste Vierkampf ihrer Karriere. 

Für die U16 Athleten geht es bereits diese Woche am Mittwoch beim landesoffenen Schülersportfest in Renningen und am Samstag bei der Bahneröffnung in Weinstadt weiter.