Geschrieben von Hanna Gröber

Nachdem die Nachwuchsathleten in der U16/ U18 der LAV Stadtwerke Tübingen bereits in Renningen einige Ausrufezeichen zum Saisoneinstieg setzten, konnten die jungen Leichtathleten ihre starke Frühform auch bei der Landesoffenen Bahneröffnung in Weinstadt bestätigen.

In der M15 siegte über 100m Florens Dehmel souverän in schnellen 12,28 Sekunden, was für ihn eine neue Bestleistung bedeutete. Gleich 4 Nachwuchssprinter der LAV standen über die 80 Meter Hürden am Start, es siegte Leon Groh in 11,29 Sekunden vor seinen Teamkameraden Luca Haug (11,40 Sekunden), Florens Dehmel (12,42 Sekunden) und Tyrone Wild, der mit 12,65 Sekunden Platz 5 erlief. Luca Haug konnte im Hochsprung ebenfalls gewinnen und erreichte eine Höhe von 1,60 Metern. Leon Groh konnte seine Vielseitigkeit im Weitsprung unter Beweis stellen, und flog hier auf 5,82 Meter, womit er ebenfalls deutlich gewann. Auch im Kugelstoß konnten drei der Athleten mit soliden Weiten ihre Form beweisen: Luca Haug stieß 14,09 Meter, Leon Groh 12,31 Meter und Florens Dehmel 10,93 Meter.Alle Athleten blieben dabei nur knapp über ihren Bestleistungen oder konnten ihre Vorleistungen aus Renningen drei Tage zuvor bestätigen. 

In der 4x 100 Meter Staffel zeigte die LAV zum Ende des Tages noch eine geschlossen starke Teamleistung: und rannte in der MJ U18 44,75 Sekunden.

Yann Maleck lief die 400m bei den Männern in schnellen 52,26 Sekunden, was für ihn eine neue Saisonbestleistung und Rang 4 in der Endabwertung bedeutete. Daniel Gütler belegte Rang 5 im Kugelstoß mit einer Weite von 9,20 Metern. Im Speerwurf konnte er 26,78 Meter erreichen.

In der Weiblichen Jugend U18 lieferten die Leichathletinnen ebefalls solide Leistungen: Kaya Jauch blieb in 13,01 Sekunden nur knapp über der 13- Sekunden- Marke, ebenso wie Sara Poser in 13,18 Sekunden, was eine neue Bestleistung bedeutete. Über die 100 Meter Hürden lief Jauch 15,24 Sekunden und Poser 17,50 Sekunden. Pauline Sohn lief 13,77 Sekunden über die 100m und 17,37 Sekunden über de 100 Meter Hürden. Im Weitsprung landeten Jauch, Poser und Sohn auf 5,01, 4,87 und 4,57 Metern.

Nach einer wettkampfreichen Woche mit der Bahneröffnung in Renningen und Weinstadt und zahlreichen starken Leistungen zum Saisonbeginn geht es für die junge Trainingsgruppe um Melanie Grimm nun mit dem Training weiter.