Geschrieben von Jule Vetter

Bei früh-sommerlichen Temperaturen fanden die diesjährigen Baden-Württembergischen Staffelmeisterschaften in Aalen statt. 23 Athleten und Athletinnen und vier TrainerInnen gaben am Feiertag alles, um die bestmögliche Leistungen zu erreichen.

Für die jüngsten Tübinger Teilnehmern der Altersklasse U14 ging es um den Württembergischen Meistertitel über 3x800 m. Till Anhorn, Erik Forstmann und Jakob Liebrich liefen ein sehr mutiges Rennen, obwohl sie mit 12 Jahren noch dem jüngeren Jahrgang angehören. Mit einer Zeit von 7:58,40 m konnten sie ihre Bestzeit um 40 s steigern und die 8 min- Marke unterbieten. Belohnt wurden sie mit einem guten vierten Platz. Trainer Uli Böckle zeigte sich nach dem Rennen sehr zufrieden mit den Einzelleistungen seiner drei Schützlinge.

Bei den Männern wurde das Feld der 3x1000 m geradezu von den blauen Trikots der LAV Stadtwerke Tübingen dominiert. Gleich vier Mannschaften waren gemeldet und konnten auch an den Start gehen. Die schnellste Mannschaft setzte sich aus Michael Wörnle, der keine 24h zuvor 5000 m in Regensburg in einer Zeit von 14:34 min absolviert hatte, Florian Kalb und Robert Baumann zusammen. Die drei Jungs liefen ein engagiertes Rennen und mussten sich nur dem Team vom SG Schorndorf 1846 um 80 Zehntel geschlagen geben. 

Die zweite Staffel des LAV bildeten Peter Obenauer, Christian Wörnle und Silvan Rauscher, die in 7:57,14 min noch die 8 min-Marke knacken konnten und sich auf dem 10. Rang platzierten. Ihnen folgte in einer Zeit von 8:17,87 min die dritte Staffel bestehend aus Theodor Haug, Paul Jelden und Paul Pascal Scheub. Die vierte Staffel mit Julius Ulrich, Jan Hoffmann und Jan Haller musste sich nur knapp der Staffel der Startgemeinschaft Pliezhausen-Schwäbisch Hall geschlagen geben und landete auf dem 12. Platz. Alle Athleten werden von Isabelle Baumann betreut, die ebenfalls vor Ort war.

Über die 4x100 m konnten sich Tyrone Wild, Leon Groh, Luca Haug und Florens Dehmel gegen ihre Konkurrenten im Vor- und im Endlauf durchsetzen und sich den Baden-Württembergischen Meistertitel in der Altersklasse U16 holen. In einer Zeit von 44,72 s verbesserten sie den erst am Sonntag aufgestellten Kreisrekord um mehr als eine Sekunde. Damit empfehlen sie sich bereits jetzt schon als Finalkandidaten für die U16 DM in Bremen am 6. Und 7. Juli.

Der gleichaltrigen Mädchenstaffel über die 4x100 m mit Theresa Bachofer, Lotta Mage, Marlene Dengel und Mariamma Touré unterlief leider ein Wechselfehler am letzten Wechsel, was zur Disqualifikation führte.

Im Rahmen der Staffelmeisterschaft fand zudem die Württembergischen Meisterschaften der U16 über 300 m statt. Leon Groh musste sich mit einer Zeit von 37,07 s nur einem Konkurrenten geschlagen geben und holte den Vizemeistertitel. Luca Haug verpasste als Vierter das Podium nur knapp. Florens und Tyrone liefen auf Platz 6 und 7. Lotta Mage lief ein sehr engagiertes Rennen und konnte sich wie ihr Trainingskollege die Silbermedaille in einer Zeit von 42,02 s sichern. Auch die anderen drei Mädels Mariama, Marlene und Theresa liefen flotte Rennen und platzierten sich auf Rang 9, 12 und 14. Betreut wurden die jungen Sportler von Meli Grimm und Fabian Vogt.