Geschrieben von Jule Vetter

Fast alle Athletinnen und Athleten aus der Trainingsgruppe rund um Meli Grimm und Fabian Vogt nahmen sehr erfolgreich bei den Regional-Einzelmeisterschaften der U16 in Balingen teil.

Die vier Sportler Tyrone Wild, Leon Groh, Luca Haug und Lotta Mage nutzten den Tag vor allem für einen kleinen Formtest bevor es für sie am kommenden Wochenende nach Mainz zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften geht.

Der 15-jährige Tyrone Wild überzeugte bei diesem Test mit drei neuen Bestleistungen. Im 100 m Sprint steigerte er sich auf 11,52 s und blieb damit um mehr als eine Zehntel unter seiner bisherigen Bestleistung. Ebenfalls steigerte er sich im Hochsprung als er sich über die 1,50 m schraubte. Im Weitsprung gelang ihm seine größte Steigerung als er auf 5,39 m sprang und eine deutliche Bestmarke setzte. Meli Grimm zeigte sich sehr zufrieden mit den erbrachten Leistungen: „Das war ein guter Tag für Tyrone. Ein technisch sauberer Sprint und super Sprünge im Weit- und Hochsprung.“

Ebenfalls einen guten Tag erwischte auch Luca Haug. Obwohl er zwischenzeitlich die Anlage verlassen und aufrund des ungünstigen Zeitplans zu der 4x100 m Staffel  wechseln musste, ließ er sich im Kugelstoßen nicht aus der Ruhe bringen. War er in seinen vorangegangen Stößen mitunter weit von seiner Bestmarke von 15,18 m entfernt, gelang es ihm im letzten Versuch die Kugel auf 16,78 m zu stoßen. Damit liegt er aktuell auf Rang 3 der diesjährigen Deutschen Bestenliste und verbesserte zudem den bereits seit 1990 bestehenden Kreisrekord um 70cm. Auch Leon Groh, der ebenfalls zwischenzeitlich die Spikes anziehen musste, gelang eine neue Bestleistung, als seine Kugel das erste Mal über der 14m-Marke bei 14,02 m liegen blieb. Damit holten die Jungs den Meister- und Vizemeistertitel. Florens Dehmel landete mit gestoßenen 11,54 m auf den fünften Platz. Leon gelang zudem eine neue Bestleistung im Diskus mit 36,02 m.

Die bereits angesprochene Staffel mit Tyrone, Luca, Leon und Florens lief in neuer Bestzeit von 44,47 s mit deutlichem Vorsprung zum Regionalmeistertitel.

Nick Thumm gewann mit über 10 m Vorsprung den Speerwurf in der M15 mit einer Weite von 54,37 m. Damit landete der Speer nur 41 cm unter dem Kreisrekord.

Auch Lotta Mage bewies wie ihre männlichen Kollegen eine gute Form. In einer neuen Bestleistung von 13,39 s konnte sie sich über die 100 m die Silbermedaille sichern. Im Weitsprung zeigte sie ebenfalls konstant gute Sprünge und wurde mit 4,87 m Dritte.

Für Mariama Touré zahlte sich das viele Training ebenfalls aus. Über die 100 m lief sie in 14,11 s zu einer neuen Bestleistung. Ebenso steigerte sie sich über die 300 m, wo sie in 44,38 s neue Vizemeisterin wurde.

Marlene Dengel steigerte sich im Kugelstoßen auf 9,15 m und übertraf damit um 50 cm ihre bisherige Bestmarke. Sheila Ofori flog im Weitsprung das erste Mal auf 4,35 m und auch Theresa Bachofer konnte mit ihrem ersten Sprung über die 4m-Marke mit 4,01 m eine neue Bestleistung aufstellen. Linnea Forstmann stellte im 100 m Sprint in 13,95 s eine neue Bestleistung auf.

Die 4x100 m Staffel bestehend aus Lotta, Theresa, Marlene und Mariama konnte zudem ihren guten Tag nutzen und sich in 53,00 s die Bronzemedaille und eine neue Bestleistung sichern.