Geschrieben von Gerold Knisel

Erfurt. Glänzende Leistungen erzielten die deutschen Altersklassenathleten in der Halle. Mit dabei der in der M70 startende Zygmunt Bogdan (LAV Stadtwerke Tübingen), gemeldet für die 60, 200 und 400 Meter. Im 60-Meterlauf stellte er mit 9,04 Sekunden in den beiden Vorläufen die Bestzeit aller Athleten auf. Im Finale jedoch konnten sich noch drei an ihm vorbeischieben, "Siggi" bestätigte nochmals seine im Vorlauf erzielte Zeit. Mit Platz vier klappte das Unternehmen Medaille noch nicht.

Im 200 Meterlauf, das ist eine Hallenrunde, gab es vier Zeitläufe. Im schnellsten Lauf wurde er in 29,49 Zweiter (nur 13 Hundertstel hinter dem Sieger), was gleichzeitig auch Silber in der Gesamtwertung aller Läufe bedeutete. Nur der Sieger und der Tübinger blieben unter der 30 Sekundenmarke. Im 400 Meterlauf, das sind in der Halle zwei Runden, holte er dann seine erste Goldmedaille bei einer DM in der Einzelwertung überhaupt in guten 68,04.
Schon bei den Landesmeisterschaften in Sindelfingen vor vier Wochen mit viermal Gold dekoriert, steigerte er sich in Erfurt bei starker Konkurrenz bei den 200 Metern um eine, bei den 400 Metern um drei Sekunden. Ein wirklich gelungener Abschluss der Hallensaison. Bilder: Bogdan, Privat.