Geschrieben von Gerold Knisel

Sindelfingen. Schon bei den Seniorenklassen ab M60, vormittags als dritte Startgruppe auf die 5 Runden (5,5 Kilometer) Schlammschlacht geschickt, war die Laufstrecke eine stellenweise tiefe Morastbahn. Mit oft engen Kurven wie das üblich ist bei Crossmeisterschaften. Ohne Spikes fast nicht passierbar ohne zu Rutschen. In der M75 standen die beiden Ersten von vornherein fest.

Wolfgang Huber aus Ruhstorf/Bayern ist derzeit schnellster Mittelstreckler der M75 und gewann souverän, nach 25:49 Minuten die DM Cross. Zweiter wurde der vielfache Deutsche Meister in verschiedenen Altersklassen, Edmund "Eddy" Schlenker (VFL Ostelsheim) mit fast zwei Minuten Vorsprung (27:32) vor Walter K. Johnen von der LAV Stadtwerke Tübingen. Mit seinen, mit letzter Kraft erreichten 29:23 Minuten, lag er 41 Sekunden vor dem Vierten. Hätte er gewußt, dass sein Vorsprung (für die erreichte Bronzemedaille) doch recht sicher war, wäre der Tübinger nicht nach der Ziellinie spektakulär gestürzt. Detaillierte Ergebnisse. Bild: Günther Krehl