Geschrieben von Lisamarie Haas

Eigentlich hätten die Deutschen Meisterschaften der Jugend U18 und U20 in diesem Jahr in Ulm stattgefunden. Aufgrund der Corona Pandemie wurden die Meisterschaften erst abgesagt und dann nach Heilbronn verlegt. Die DM findet sehr spät statt - die Late Season, die sich viele erhofft haben, kann doch noch über die Bühne gehen. Quer durch die Disziplinen starten am Wochenende Tübinger und Tübingerinnen bei den deutschen Titelkämpfen. 

Janina Ruf startet über 1500 Meter in der Altersklasse U20. Auf dieser Strecke gibt es einen Vorlauf und einen Endlauf. Deshalb beginnt der Wettkampf für Janina bereits am Freitag. Auch Tom Rinderknecht und Ben Schlichter starten über die 1500 Meter. Für die beiden U18-Athleten gilt es ebenfalls am Freitag, das Finale am Samstag zu erreichen. Für die 1500-Meter-Läufer geht es allesamt um das Erreichen des Finales. "Bei Tom Rinderknecht gehe ich davon aus, dass er sich für das 1500m Finale qualifiziert und dann hoffentlich genügend Reserven hat um mit dem Feld möglichst lange mitzulaufen. Janina hat ein sehr schwieriges Jahr hinter sich, fühlt sich jetzt aber wieder ganz gut und ist durchaus auch in der Lage ins Finale über 1500m zu kommen", schätzt Isabelle Baumann die Chancen der beiden Läufer ein. 

"Das Training läuft bei allen gut. Auch wenn spät in der Saison sehe ich bei allen noch ordentlich Motivation für einen gelungenen Saisonabschluss", berichtet Trainer Uli Böckle. Natalie Frank geht in der weiblichen U18 über 3000 Meter an den Start. Ihr Zeitlauf startet am Freitag. Natalie startet das erste Mal bei den Deutschen Meisterschaften. Mit ihrer Meldezeit liegt sie auf Platz zehn der Meldeliste, eine Top-Acht-Platzierung wäre für sie "ein tolles Ergebnis", sagt Trainer Uli Böckle. 

Nick Thumm (U18) will seine gute Form in diesem Jahr jetzt auch bei den Titelkämpfen unter Beweis stellen. Bereits mehrmals hat er in dieser Saison über 60 Meter geworfen, laut seinem Trainer Karsten Thumm ist das auch in Heilbronn wieder sein Ziel. "Er ist gut vorbereitet", sagt er. Nick liegt in der Meldeliste auf dem vierten Platz. 

Lotta Mage startet in der U18 über die 400m Hürden. Es wird ihr zweites Rennen über diese Strecke überhaupt sein. Bereits in ihrem ersten Rennen konnte sie sich für die DM qualifizieren. "Für ihr erst zweites 400m Hürden Rennen hat sich Lotta vorgenommen möglichst lange im Rhythmus zu bleiben. Gelingt Ihr das wird sicherlich eine neue Bestzeit möglich sein", berichtet ihre Trainerin Melanie Grimm. 

Bei der DM in Heilbronn sind keine Zuschauer zugelassen. Aber hier geht es zum Livestream und den Live-Ergebnissen, über die man die Titelkämpfe live verfolgen kann.