Geschrieben von Lisamarie Haas

Hanna Klein ist beim European Athletics Continental Tour Meeting in Ostrava am Dienstag eine starke Zeit über die 1500 Meter gelaufen. Zunächst hielt sie sich in der Mitte des Feldes auf und lief das Tempo gleichmäßig mit. Dann etwa 600 Meter vor dem Ziel ging sie von der Innenbahn nach außen und begann, sich Stück für Stück nach vorne zu arbeiten. Eine Runde vor Schluss lag sie dann auf Rang fünf. Ausgangs der Kurve auf die Zielgerade ging sie dann an der Äthiopierin Hailu Lemlem vorbei, gab ihre Position bis zum Ende nicht mehr auf und und kam in 4:04,90 Minuten ins Ziel. Vorne lief Faith Kipyegon aus Kenia in 3:59,05 Minuten Meetingrekord.

Hanna lief damit in Ostrava ihre zweitschnellste Zeit über die 1500 Meter in ihrer bisherigen Karriere (PB: 4:04,15) und zeigte wieder einmal, dass sie in diesem besonderen Jahr in Topform ist. "Ich habe mich von Anfang an super gut gefühlt und war froh, dass ich so lange mithalten konnte. Das Wichtigste war, mich von Anfang an gut zu positionieren und es laufen zu lassen. Das hat super geklappt. Jetzt freue ich mich auf mein letztes Rennen am Sonntag (Anm.: ISTAF Berlin) und hoffe, nochmal Ähnliches abliefern zu können", resümierte Hanna ihren Wettkampf. 

Auf dem sechsten Platz kam im selben Rennen Elena Burkard (LG farbtex Nordschwarzwald) ins Ziel und lief in 4:06,85 Minuten ebenfalls sehr nah an ihre persönliche Bestleistung (4:06,51) heran.