Geschrieben von Lisamarie Haas

Beim Langstreckenmeeting in Gerlingen am Freitagabend (25. September) waren vier Läufer aus dem LAV-Nachwuchs am Start. Nach den vergangenen sehr warmen Wochen war es eine ziemliche Umstellung, bei sehr kühlen herbstlichen Bedingungen zu laufen.

Trotzdem gab es ausgezeichnete Leistungen, die der LAV-Laufnachwuchs auf die Bahn brachte. Zwei Top Platzierungen in der Württembergischen Bestenliste und ein neuer Kreisrekord konnten dies mehr als bestätigen. 

Über 2000 Meter starteten gleich drei Lauftalente. Jakob Liebrich lief mit 6:57,20 Minuten die schnellste Zeit des Trios und konnte damit die Altersklassenwertung in der M13 für sich entscheiden. In der Württembergischen Bestenliste liegt er damit aktuell an der Spitze. 
Emma Thorwarth blieb mit ihrer persönlichen Bestleistung von 7:05,45 min zwar nur der zweite Platz in der W13, knapp geschlagen von einer Vertreterin aus dem bayrischen Neuburg, dafür blieb ihr als Entschädigung ein neuer Kreisrekord und aktuell ebenfalls Platz eins in der Württembergischen Bestenliste.
Bentje Hoffmann, deren Schwerpunkt eher bei den 800 Metern liegt, zeigte in ihrem ersten 2000-Meter-Rennen in der W14 mit 7:23,98 min, dass sie auch auf den längeren Strecken durchaus konkurrenzfähig ist und belegte wie Emma den zweiten Platz in der Altersklassenwertung.

Die 15-jährige Annika Mages absolvierte in Gerlingen ihr erstes 3000-Meter-Rennen und fand nach einer motiviertem Startphase einen guten, gleichmäßigen Rhythmus über die siebeneinhalb Stadionrunden. So war sie auch in der Lage, auf den letzten 400 Metern das Tempo noch einmal ordentlich hochzuziehen und erreichte in guten 12:42,42 Minuten den dritten Platz in der Altersklasse W15.