Geschrieben von Lisamarie Haas

Hanna Klein ist am Sonntag in Walnut, CA, einer Vorstadt von Los Angeles, bei den USATF Golden Games in ihre Sommersaison gestartet. Über die 1500 Meter war sie dort mit einigen internationalen Topathletinnen gemeinsam am Start. In 4:12,38 Minuten lief sie ein ordentliches Rennen, bei dem es ihr vor allem nach dem Höhentrainingslager in Flagstaff um den Einstieg in die Saison ging. „Ich musste erst einmal wach werden“, erklärte Hanna nach dem Rennen, das Elinor Purrier (USA) in 3:58,36 Minuten gewann. „Es war für mich etwas schwierig, weil es einen Wetterumschwung in der Stunde des Aufwärmens gab. Das hat mir etwas Probleme bereitet“, resümierte Hanna ihre Leistung. In einem stark besetzten Rennen wurde sie Elfte. Momentan ist Hanna noch in den USA im Trainingslager: „Ich genieße noch die Sonne.“ In einer Woche wird sie dann die Heimreise antreten.