Geschrieben von Lisamarie Haas

Hanna Klein hat von ihrem Trainingslager in St. Moritz eine kurze Reise nach Monaco zum Diamond League Meeting unternommen. Bei ihrem letzten Test vor den olympischen Spielen hat sie noch einmal ihre Wettkampfhärte unter Beweis gestellt. Über 1500 Meter – die Stecke, über die sie auch in Tokio an den Start gehen wird – lief sie in einem absoluten Weltklasse-Rennen mit. Vorne ging die Post ab: In 3:51,07 Minutenrannte die Kenianerin Faith Kipyegon zu einem Meeting Rekord und einer neuen Weltjahresbestzeit. Damit kam sie bis auf exakt eine Sekunde an den sechs Jahre alten Weltrekord von Genzebe Dibaba heran. Dahinter kamen noch einige Läuferinnen unter 4 Minuten ins Ziel. Hanna Klein lief auf Platz neun nach 4:03,42 Minuten über die Ziellinie. Damit kam sie noch einmal nah an ihre persönliche Bestleistung und Saisonbestleistung (4:02,58 Minuten) heran. Damit bestätigt sie ihre Topform. Nun bereitet sie sich weiter im Trainingslager auf die Olympischen Spiele vor.